Bundeskater und bundeskatze auf Reisen

Willkommen zu den Fotogalerien von Juliane Gierth und Marcel Gierth

Hier sind nur unsere Fotos zu finden, mehr Infos und Geschichten gibt es in unserem blog

Die Schmetterlinge (Lepidoptera) oder Falter bilden mit mehr als 180.000 beschriebenen Arten in 127 Familien und 46 Überfamilien nach den Käfern (Coleoptera) die an Arten zweitreichste Insekten-Ordnung. Jährlich werden etwa 700 Arten neu entdeckt. Schmetterlinge sind auf allen Kontinenten außer der Antarktis verbreitet. In Mitteleuropa sind sie mit etwa 4000 Arten vertreten; für Gesamteuropa verzeichnet der Katalog von Ole Karsholt über 10600 Arten. In Deutschland sind es etwa 3700 Arten. (Wikipedia)

Dickkopffalter - Hesperiidae

Dickkopffalter - Hesperiidae

10 Fotos

Die Dickkopffalter (Hesperiidae) sind eine Familie der Schmetterlinge. Sie kommen weltweit, außer in Neuseeland, mit etwa 4000 Arten und derzeit über 560 Gattungen vor[1]. Ihr Hauptverbreitungsgebiet sind die Tropen, besonders die Neotropis. Namensgebend für die Familie ist der breite Kopf der Tiere. Die Hesperiidae sind die einzige Familie der Überfamilie Hesperioidea. (Wikipedia)

Weißlinge - Pieridae

Weißlinge - Pieridae

6 Fotos

Die Weißlinge (Pieridae) sind eine Familie der Schmetterlinge (Lepidoptera) und kommen weltweit mit ca. 1.000 Arten vor. Der deutsche Name stammt von der Grundfärbung einer ihrer bekanntesten Vertreter, dem Kleinen Kohlweißling (Pieris rapae), doch gehören zu dieser Familie auch viele Arten mit gelber Grundfarbe, wie z. B. der bekannte Zitronenfalter (Gonepteryx rhamni). (Wikipedia)

Raupen

Raupen

18 Fotos

Als Raupen bezeichnet man die Larven der Schmetterlinge bzw. einiger anderer Insekten (siehe dazu Afterraupe). Die Raupe ist das eigentliche Fressstadium des Schmetterlings. Bei manchen ist es sogar das einzige, in dem sie überhaupt Nahrung zu sich nehmen. Die Falter dieser Arten leben dann nur für die Fortpflanzung und sterben schon bald nach ihrem Schlupf. Dadurch, dass sich das Körpervolumen der Raupen stark vergrößert, müssen sie sich mehrmals häuten, bis sie ihre endgültige Größe erreicht haben. (Wikipedia)

Bläulinge - Lycaenidae

Bläulinge - Lycaenidae

161 Fotos

Die Bläulinge (Lycaenidae) sind eine Familie der Schmetterlinge (Tagfalter). Sie kommen weltweit mit ca. 6.000 Arten vor. Fast alle europäischen Arten haben blau gefärbte Flügeloberseiten, daher der Name. Die Falter erreichen eine Flügelspannweite von 24 bis maximal 50 Millimetern. Die Flügeloberseiten sind überwiegend dunkelbraun, kupferfarben, blau oder violett gefärbt. Bei manchen Arten weisen die Flügeloberseiten einen metallischen Schimmer auf. Auf der Unterseite tragen viele Arten ein Muster aus dunklen, zum Teil hell umrandeten Flecken. An diesen sind die sehr schwer zu unterscheidenden Arten bei genauer Betrachtung gut zu bestimmen. (Wikipedia)

Edelfalter - Nymphalidae

Edelfalter - Nymphalidae

105 Fotos

Die Edelfalter (Nymphalidae) sind eine Familie der Ordnung der Schmetterlinge (Lepidoptera). Zu dieser großen, weltweit etwa 6000 Arten umfassenden Familie gehören einige der farbenprächtigsten Falter Europas. Unter diesen Arten sind zahlreiche sehr bekannte Vertreter der Schmetterlinge. (Wikipedia)

Ausstellung Tropische Schmetterlinge

Ausstellung Tropische Schmetterlinge

290 Fotos in 7 Unteralben

Jedes Jahr findet im Botanischen Garten in München die Ausstellung "Tropische Schmetterlinge" statt. In der Regel beginnt sie in der Woche vor Weihnachten und Endet Mitte März.

Widderchen - Zygaenidae

Widderchen - Zygaenidae

26 Fotos

Die Widderchen oder Blutströpfchen (Zygaenidae) sind eine Familie der Schmetterlinge (Nachtfalter). Sie kommen weltweit mit mehr als 1.000 Arten vor, ihr Hauptverbreitungsgebiet sind die Tropen und Subtropen Asiens und die Paläarktis. (Wikipedia)

Papilionidae - Ritterfalter

Papilionidae - Ritterfalter

36 Fotos

Die Ritterfalter (Papilionidae) sind eine Familie aus der Ordnung der Schmetterlinge. Zu den Ritterfaltern gehören zahlreiche der farbenprächtigsten und beeindruckendsten Arten der Welt, unter ihnen finden sich auch sehr viele große Schmetterlinge. Die europäischen Falter erreichen Flügelspannweiten von 45 bis 75 Millimetern, es gibt aber weit größere Tiere, wie z. B. einige der Gattung Troides und Ornithoptera , die in Australasien (Australien und die umliegenden Inseln) vorkommen, die zu den größten Schmetterlingen der Welt gehören. Der Königin-Alexandra-Vogelfalter (Ornithoptera alexandrae) ist der größte Tagfalter der Welt. (Wikipedia)